Apparate & Anlagenbau bis 40 to.

Kunde:

Rosink Apparate & Anlagenbau GmbH & Co.KG

Projektaufgabe:

Planung eines zentralen Produktions- und Lagerstandortes, mit Berücksichtigung eines Wachstums in den nächsten 15 Jahren

 

Das Unternehmen produziert Kühlrippen Rohre und Wärmetauscher für Kraftwerke. Produktion und Lager waren auf drei Standorte in Nordhorn verteilt. Durch die Einführung einer neuen EDV standen zum Projektzeitpunkt keine Daten über Lagervolumen und Aufträge zur Verfügung.

 

Die Wärmetauscher wurden in Modulen zu maximal 40 Tonnen und einer Abmessung von 24 x 3 m gefertigt. Grund waren die Einschränkungen der Transportmöglichkeiten.Rohmaterialien bis zu einer Länge von 25 m wurden angeliefert und mussten dem Produktionsprozess zugefügt werden.

 

Mit Berücksichtigung einer zukünftigen Anbindung an den Schienenverkehr konnten wir erhebliche Potentiale ausweisen. Auch der innerbetriebliche Transport wurde durch unsere Planungen optimiert und ermöglichte den modularen Ausbau einer zentralen Betriebsstätte.

 

Die Entscheidungsgrafik zeigt die Möglichkeiten und die Kosten der modularen Erweiterung. Das Bild zeigt das zukünftige Werkslayout mit Integration der bestehenden Produktion und einer überbauten Fläche von 23.640 m². Die neu zu errichtenden Gebäude umfassen eine Fläche von 15.290 m²